[Home]
[Bio]
[Video]
[Audio]
[Foto]
[Bühne]
[Nachwuchs]
[Film/TV]
[Presse]
[Kontakt]







Nachwuchsarbeit

2020/21Leitung JugendClub, Theater der Jungen Welt, 13-16 Jahre
thinking outside the box - Unsere Welt neu denken
Was muss passieren, damit ich meine Überzeugung oder meine Lebensweise hinterfrage und ändere? Wie ergeht es mir damit? Wie reagieren andere? Was hindert mich daran, Gewohntes über Bord zu werfen? Sei es in Sachen Rassismus, Klimakrise, Inklusion oder Genderstereotypen - in vielerlei Bereichen werden Forderungen nach einem Umdenken, einem Neudenken laut. Zu alldem stellt sich der Jugendclub des TdJW jede Menge Fragen. Fragt sich nur, ob wir auch Antworten finden...
Livestream Ende Juni 2021
seit 2019Leitung Theater-AG, Robert-Schumann-Gymnasium Leipzig
Auf einmal wöchentlichen Proben entwickeln wir gemeinsam ein Theaterstück oder beschäftigen uns mit bestehenden Texten.
seit 2017/18Leitung Deutsch Labor, Schule am Leutzscher Holz, 2.-4. Klasse
Wir erforschen hörend, lesend, schreibend und sprechend Geschichten, Gedichte, Comics, Theaterszenen, Drehbücher und Sachtexte...
August 2017Oskar Schlemmer Workshop, Stiftung Bauhaus Dessau, 4. Klasse
Auf den Spuren Oskar Schlemmers Bühnenarbeit beschäftigten wir uns in einem zweitägigen Workshop mit dem Mensch (als Kunstfigur) im Raum.
2015 - 2019Leitung Theaterclub, Theater der Jungen Welt Leipzig
Ein Thema vorgebend und basierend auf Improvisation, Brainstorming und Textarbeit mit den Spieler*innen entstanden:
Regie, Stückentwicklung Jugendclub „(No) Escape Earth“, 2020 (politischer Disput)
Regie, Stückentwicklung Jugendclub „Like or Dislike - Schulflurgeschichten“, 2019 (Sozialgefüge an Schulen)
Regie, Stückentwicklung TeenieClub „Back to the roots - Die Zeit ist aus den Fugen“, 2018 (Zeitreise zu Shakespeare)
Regie, Stückentwicklung Kinderclub „My game is my castle – Was heißt schon real?“, 2017 (Computerspiele)
Regie, Stückentwicklung Kinderclub „Feuer, Wasser – Sturm?“, 2016
Februar 2015Leitung Theaterforschungslabor, Theater der Jungen Welt Leipzig, 9-12 Jahre
In einem 5-tägigen Workshop suchten wir zu Musik von Pink Floyd nach Utopien und zeichneten verschiedene Zukunftsszenarien in einer Collage mit körperlichen Ausdrucksmitteln, beinahe ganz ohne Wörter.
seit 2014Leitung Theater-AG, Schule am Leutzscher Holz, 2.-4. Klasse
Ein Thema vorgebend und basierend auf Improvisation und Brainstorming mit den Spieler*innen entstehen verschiedene Stücke.
Ob sprachlich, literarisch, schauspielerisch oder tänzerisch – Basis meiner Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sind die Spieler*innen selbst. Was interessiert sie? Was bringen sie in die Gruppe mit? Was sind ihre Geschichten, Fragen, Probleme, Sichtweisen auf die Welt, das jeweilige Thema? In der Arbeit untereinander sind Werte wie Respekt, Zuverlässigkeit und ein (angemessener!) Ehrgeiz Grundvoraussetzung für mich. Mein Ziel ist es, neben Fähigkeiten wie Teamarbeit, Zuhören, selbstbewusstem Auftreten, Fantasie, Musikalität, Rhythmusgefühl sowie sprachliche und körperliche Ausdrucksmöglichkeiten zu vermitteln, auch künstlerisch niveauvolle Endergebnisse oder Arbeitsstände zu schaffen.